Ein eisiger Skilagerstart

Aktualisiert: 15. März 2020

Die ganze Nacht vom Sonntag auf den Montag konnten wir vor lauter Aufregung nicht schlafen. Um 08:00 Uhr ging es endlich los und wir konnten es kaum erwarten auf die Piste zu gehen.

Nach einer langen Fahrt mit dem Car kamen wir im schönen Valbella an. Sofort haben wir gemerkt, dass es dieses Jahr nicht so viel Schnee hat. Viele Abschnitte der Piste waren eisig oder nur Gras. Schade haben wir die Wanderschuhe nicht eingepackt. Schon die erste Fahrt brachte Schwierigkeiten: Viele sind ausgerutscht oder über die Graslöcher gefahren und gefallen.

Toll war, dass das Wetter gut mitmachte. Die Sonne schien und auch die restlichen Pisten oberhalb des Lagerhauses waren in einem guten Zustand. Um 12:00 war Mittagszeit. Aber nicht für einen nämlich für Nico, der drehte eine Extrarunde. Aus dem Lift geflogen fand er den Weg zum Lagerhaus nicht mehr. Zum Glück hatte er eine Notfallkarte dabei. Dank dem netten Skilift-Mann kam Nico trotzdem noch rechtzeitig zu Fleischkäse und Brathärdöpfel.

Am Nachmittag waren wieder 2 Stunden Pisten fahren angesagt. Auch im Fun-Park konnten wir uns ein erstes Mal austoben. Zurück im Lagerhaus duschten wir, hatten Freizeit

und schreiben nun den Blog. Heute Abend ist die Lagerolympiade dran! Es gibt einen Znüni, Twix oder Bounty zu gewinnen. Wir freuen uns darauf und die nächsten Tage in Valbella.


Die heutigen Blogautoren:

Jonas, Timo H., Sandro (Geburtstagskind 🥳), Nico



137 Ansichten0 Kommentare