top of page

Mitternachts-Schreie aus dem MĂ€dchenzimmer đŸ‘»

Am gestrigen Abend durften wir bei der Lagerolympiade mitmachen. In zufĂ€llig ausgelosten Gruppen konnten wir Punkte sammeln, um einen Z'NĂŒni fĂŒr die nĂ€chste Woche zu gewinnen. Unser Lieblingsspiel war das Zielwerfen und das Autorennen. Die meisten verwechselten den Zielwurf eher mit Weitwurf und verfehlten im hohen Bogen.

Nach der Olympiade hiess es schon bald Bettzeit! Wir legten uns hin und schliefen sofort ein... Oder auch nicht! 😁 Aus dem MĂ€chenzimmer ertönten Schreie von schlafenden Kindern, andere strampelten wie eine Horde Elefanten und einigen wurde schlecht, da sie ihrem Magen beim Z'Nacht und Dessert viel zu viel zugetraut hatten. Einige plagte auch leichten Heimweh-Kummer. Dann merkten sie aber, dass es halt schon auch cool ist im Lager und das Heimweh war wie vom Winde verweht.

Ausgeruht und topfit ging es in den nĂ€chsten Tag. Beim Morgenessen konnten wir uns fĂŒr den Tag stĂ€rken. Leider ging das geheimnisvolle Monster-Nutella-Glas verloren! Erst am Abend ist es glĂŒcklicherweise wieder aufgetaucht. Der Nutella-Dieb konnte gefasst, verhaftet und fĂŒr lange Zeit weggesperrt werden. đŸ«

Endlich konnten wir wieder auf die Piste. Die Gruppen 1 und 2 gingen das erste Mal ĂŒber eine Schanze (oder eher einen grossen HĂŒgel..). Selina ĂŒbte dabei etwas den Spagat.

ZurĂŒck am Mittagstisch waren wir schon wieder hungrig, auch wenn es eigentlich immer genug zu essen gibt. Es gab Reis Casimir mit viel Vitaminen. Eva hat sich schon wieder vor dem Salat essen gedrĂŒckt, auch wenn Herr Frei ihr immer wieder ein BlĂ€ttchen servieren möchte. đŸ„—

Auch am Nachmittag ging es auf die Piste. Die Gruppe 4 und 9 hatten etwas kurze Bretter an den FĂŒssen. Mit den Snowblades ausgerĂŒstet, tanzten sie Walzer und ĂŒbten den Pinguin.

Nach dem Z'Vieri machten wir uns langsam bereit fĂŒr den Casinoabend. Wir mĂŒssen uns dafĂŒr stylen, in Schale werfen und schminken. Vom vergangen Jahr wissen wir, dass die Einlasskontrolle knallhart ist und Raphael ein besonderes Auge auf einen makellosen Kleidungsstil wirft. đŸ€”đŸ»

Nun ist schon Zimmerstunde und wir mĂŒssen los! Wir wĂŒnschen euch noch einen schönen Abend!


Vielen Dank fĂŒrs Lesen und beste GrĂŒsse aus Valbella!


Eure Dienstags-Autorinnen

Rajna, Majda, Eva, Mary-Lou und Selina

170 Ansichten0 Kommentare
bottom of page