Zu Fuss in die Viamala-Schlucht

Aktualisiert: 15. März 2020

Um 07:30 hat uns Herr Frei ganz laut und unsanft geweckt. Nach dem gesunden Frühstück mit Müsli, Schokolade und Kakao, haben wir uns auf die Viamala-Wanderung vorbereitet. Zu Beginn der Wanderung war die Motivation nicht gross. Einmal losgelaufen wurde die Stimmung immer besser. Der Weg zur Viamala-Schlucht ist anspruchsvoll aber sehr schön. Alle freuten sich auf den Traversinersteg. Eine Art Hängebrücke. Zudem hatten einige der Kinder Angst, über die Brücke zu gehen.

Als wir am Traversinersteg ankamen, haben wir Mittag gegessen. Nach ein paar Gruppenfotos und zwei Runden Wahrheit oder Pflicht, sind wir weiter richtung Viamala-Schlucht gewandert.

Die Viamala-Schlucht war sehr eindrücklich. Wir konnten dort einige schöne Bilder machen und haben von den Leitern ein Glacé spendiert gekriegt. Leider mussten wir dann etwas lange auf den Bus warten. Wir haben die Zeit jedoch mit Werwölflen und Uno verbracht. Mit dem Bus ging es weiter nach Thusis. Von dort aus spazierten wir zurück zur Burg Ehrenfels. Danach konnten wir uns entscheiden ob wir nochmals in den Pump-Track wollten oder in der Burg blieben. Die meisten der Klasse haben sich dabei für den Pump-Track und den Fussballplatz entschieden. Beim Scooterfahren oder Fussballspielen konnten alle noch ihre letzten Energiereserven loswerden.

Zum Glück gab es anschliessend ein stärkendes Nachtessen auf der Burg.

Nun sind wir gespannt auf den Klassenabend, den wir selber organisiert haben. Morgen heisst es dann Koffer packen, Burg putzen und zurück nach Hause.

Euer Autorenteam: Nico, Jonas, Sandro, Timo H.



153 Ansichten0 Kommentare